Kunstfestival ORNÖ

Dresden|Ehemalige Städtische Arbeitsanstalt

 

Leistungen LPH 3-4

Bearbeitung 2015

  

Die ehemalige Städtische Arbeitsanstalt wurde 1876-78 errichtet und sollte für das Kunstfestival ORNÖ im September 2015 umgenutzt werden. Das Gebäude ist ein Denkmal. Ursprüglich waren hier bis zu 300 Männer und 150 Frauen untergebracht, die unter strenger Aufsicht zu Erd- und Feldarbeiten, Besenbinden oder Lohnwäscherei herangezogen wurden. Auf Beschluss des Stadtrates wurde die Arbeitsanstalt am 1. April 1922 geschlossen. Für die temporäre Umnutzung des Gebäudes wurde ein Bauantrag erarbeitet und eingereicht. Dafür war die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes für den Ausstellungsbetrieb und die Veranstaltungen zu erstellen und abzustimmen.